Aktuelles & Termine

Vorträge, Kino, Mitmach-Aktionen, Vernissagen und mehr


Historisches Museum

Sonderausstellung

Kaspar | Minde
Das Göttliche Sehen


So unterschiedlich die Auffassung der Bildhaftigkeit in den Werken des Nazarener Johannes Kaspar und dem Farbkünstler Martin Minde ist, so nahe sind sie sich in der Bedeutung des Sehen. Oder wie es Minde selbst formuliert: "Gegenständliche und ungegenständliche Malerei sind keine unversöhnlichen Gegensätze, sondern vereinigen sich in dem großen Menschheitsprojekt, das im Ausschöpfen des Potentials unseres Sehens im Bild passiert, jenes Sehens, das Subjekt mit Objekt verbindet, Mensch mit Mensch und Mensch mit Welt, in einem unauflöslichen Ganzen." mehr

Rahmenprogramm mit Künstlergespräch, Kuratorenführungen, KreativWerkstatt

04. Juni bis 16. Oktober 2022 
Ort: Historisches Museum Obergünzburg
Historisches Museum

Kaspar-Führung

Kaspar | Minde                Das Göttliche Sehen


Hermann Knauer, ein Kenner der Kunst von Johannes Kaspar, nimmt Sie mit auf eine interessante und spannende Führung durch die Sonderaustellung.

Sonntag, 03.07., 07.08. und 04.09.2022 - 15:00 Uhr
Ort: Historisches Museum Obergünzburg
Foto: Ossinger-Baur

KINDER-MITMACH-ANGEBOT

Tierischer Rätselspaß


Für Kinder, die auf Entdeckungsreise durch die Sonderausstellung                    Kaspar | Minde. Das Göttliche Sehen    gehen wollen, gibt es ein neues Mitmachangebot. Auf der Suche nach den Tieren, die die beiden Künstler in ihren Werken dargestellt haben, beschäftigen sich die jungen Museumsbesucher ganz automatisch und unterbewusst auch mit deren Werken. Wer die richtige Lösung hat, bekommt danach eine kleine Überraschung.

Ein kostenfreies Angebot für Kinder ab 7 Jahren. Für diese KreativWerkstatt der Museen Obergünzburg ist keine Anmeldung erforderlich!

04. Juni bis 16. Oktober 2022 
Ort: Südsee-Sammlung Obergünzburg
Südsee-Sammlung Obergünzburg
Unterer Markt 2 
87634 Obergünzburg 
Tel.: 08372 – 8239
Fax: 08372 – 900 40 
© 2022 Südsee-Sammlung Obergünzburg | Impressum | Datenschutz | made by ...
Dieses Vorhaben wurde von der Europäischen Union (EAGFL) und dem Freistaat Bayern im Rahmen der Gemeinschaftsinitiative LEADER+ gefördert.